Vita / Lebenslauf Haus-Garten-Atelier Rund um Horrheim







 
Vita

1956

Geboren in Vaihingen/Enz


Schulbesuch bis zum Abitur in Vaihingen/Enz, während dieser Zeit erster Kontakt mit Ton/Keramik in der Töpferei Trautmann

Soziales Jahr in Stuttgart

Studium an der PH Ludwigsburg (Germanistik, Werken – Technik), hier viel Zeit in den Kunsträumen, der Radierwerkstatt vor allem, verbracht und in Brigitte von Ribbeck eine Lehrerin im Bereich Keramik kennengelernt.

Arbeit als Realschullehrerin in Stuttgart, später in Vaihingen, wobei das Malen und das Formen vor allem in die Ferien verbannt war.

seit 1980


Einzelausstellungen und Beteiligung an zahlreichen Gruppenausstellungen


1990



1993
Geburt meines Sohnes und damit war wieder zunehmend die Arbeit mit Ton und das Malen mit allem, was mir begegnete, (Aquarell, Tinten, Wachs, Acryl, Mischtechniken ...) möglich.

Teilnahme am Symposium “Künstlerische Therapie in interdisziplinärer Sicht“


Eberhard-Karls-Universität, Tübingen

 

bis 1996

Eine Zeit der verschiedenen Rollen – Hausfrau, Mutter, Nachhilfelehrerin, Deutschförderlehrerin für Aussiedlerkinder, Töpferin, Malerin ... – was auch immer das Leben anbot und verlangte.

1996 - 98

Ausbildung in humanistischer Psychologie mit dem Fokus auf ressourcenorientierte Gesprächs- und Gestalttherapie

Thalamus- Heilpraktikerschule, Stuttgart

1998

Abschluss als Heilpraktikerin für Psychotherapie

1999

Eröffnung von Art Body and Soul, Zentrum für Kreativität und Selbstentfaltung

und Praxis für Psychotherapie

2002- 04

Fortbildung zur Maltherapeutin auf der Grundlage der tiefenpsychologischen Psychologie nach C.G.Jung, bei Prof. Dr. Dr. Ingrid Riedel und Christa Henzler, Konstanz

ab 2006 Teilnahme an verschiedenen Fortbildungen und Kunstseminaren

Kißlegger Kunstwochen, Fabrik am See, Beate Bitterwolf

2006


2008 - 09

Gründungs- und Vorstandsmitglied des „kunstverein enz“

seit 2006 Erste Vorsitzende des Kunstvereins

Fortbildung „Integrative psychotherapeutische Arbeit mit inneren Bildern und Wahrnehmungen, phänomenologischer Ansatz nach Hunter Beaumont“

Manuela Butterweck, Focus, Stuttgart

ab 2010 Gastdozentin für ästhetische Bildung an der evangelischen Hochschule für Sozialpädagogik Karlshöhe / Ludwigsburg.
ab 2011 Dozentin für Kunst und Kunsttherapie an der Akademie für Kommunikation / Stuttgart.